Der Heizungs-Check

Ob eine Heizung Geld "verbrennt", kann ein Laie nicht erkennen

Heizen ist ein komplexes Thema beim Haus- und Gebäudemanagement. Jahr für Jahr steht die Heizungsanlage in den Monaten Oktober bis April unter besonderer Belastung. Eine Herausforderung an zuverlässige Technik bei zugleich schonendem Umgang mit den Ressourcen. Welcher Hausbesitzer kann da seiner Heizung schon ansehen, ob sie sparsam ist oder Geld und Energie verpulvert? Einsparpotenziale stecken im gesamten Heizungssystem: vom Kessel über die Wärmeverteilung bis zum Heizkörperventil. Da lohnt sich der Blick vom Fachmann.

Schritt für Schritt zu mehr Wirtschaftlichkeit beim Heizen

Zu hohe Heizkosten haben unterschiedlichste Gründe. Der Heizungs-Check befasst sich deshalb mit allen Komponenten der Anlage und verläuft in drei Schritten:

1. Bewertung des Wärmeerzeugers

  • Sind die Abgasverluste zu hoch?
  • Sind die Oberflächenverluste zu hoch?
  • Ist die Brennwertnutzung optimal?
  • Ist der Heizkessel überdimensioniert?
  • Wie ist das Kesselthermostat geregelt?
2. Bewertung der Wärmeverteilung
  • Treten beim Weg vom Kessel über die Pumpe zu den Heizkörpern vermeidbare Energieverluste auf?
3. Bewertung der Wärmeübergabe
  • Funktionieren Heizkörper und Thermostate fehlerfrei?
  • Kann die Raumtemperaturregelung optimiert werden?
Anhand einer detaillierten Checkliste werden dem Heizungsbetreiber etwaige Mängel aufgezeigt und Lösungen zur Optimierung unterbreitet.

Der Heizungs-Check spart. Auch möglichen Ärger mit dem Gesetzgeber.

Siegel Sichere Trinkwasser-Installation

Der sparsame Umgang mit Energie ist nicht nur eine sinnvolle Maßnahme aus wirtschaftlichen Gründen. Auch der globale Klimaschutz ist ein wichtiger Apsekt. Entsprechend streng sind die Richtlinien der Europäischen Union zur Thematik Gebäudeenergieeffizienz. Mit unserem Heizungs-Check (nach DIN 4792 des SHK-Innnungsfachbetriebs) sind Haus- und Wohnungseigentümer auf der sicheren Seite. Der Heizungs-Check ist einfach, schnell und kostengünstig.

Eine lohnende Investition für jeden Heizungsbetreiber

Energie ist Geld. Deshalb liegt das Ergebnis direkt nach dem Check der Heizungsanlage vor. Daraufhin können Maßnahmen zur Optimierung sofort eingeleitet werden. Fazit: Je früher der Heizungsbetreiber handelt, desto besser ist es für sein Konto und die Umwelt.

Impressum | © 2010 Unger Gas Wasser Heizung, Neustadter Hauptstraße 109, 71336 Waiblingen